Lean Six Sigma Black Belt Komplettkurs

Wählen Sie Ihr bevorzugtes Format

Haken Green Belttraeger
Präsenzkurs
LEAN Six Sigma Black Belt - Komplettkurs
Voraussetzungen: keine
Gemeinsam mit Experten wachsen und in die Welt der Prozessoptimierung eintauchen
16 Tage | 4 Blöcke
München | Hanover | Frankfurt
ab € 9.827,75 zzgl. MwSt.
Preisvorteil 5% gegenüber Einzelbuchung
Hybridkurs
LEAN Six Sigma Black Belt - Komplettkurs
Voraussetzungen: keine
Flexibilität, Individualität und gemeinsames Lernen in Kombination
in Planung
in Planung
noch nicht definiert
ab Q3 / 2024
E-Learning Kurs
LEAN Six Sigma Black Belt - Bundle
Voraussetzungen: keine
Kursverlauf und Lerntempo selbst steuern und nicht an eine Gruppe gebunden sein
ca. 160 h
in Planung
noch nicht definiert
ab Q4 / 2024
Inhouse Kurse
LEAN Six Sigma Black Belt - Komplettkurs
Voraussetzung: keine
Das Team auf das nächste Level bringen,
direkt und in vertrauter Prozessumgebung
16 - 20 Trainingstage
Bei Ihnen vor Ort
Fordern Sie ein Angebot an
-

Zusammenfassung | Lean Six Sigma Black Belt

In Vertiefung zu bereits fundierten Six Sigma Methodiken wird im Rahmen unserer LEAN Six Sigma Black Belt Ausbildung besonderer Wert auf die LEAN-Komponenten gelegt. LEAN und Six Sigma sind zwei mächtige Werkzeuge, die, wenn sie kombiniert werden, ein noch effektiveres System zur Prozessoptimierung und zur Steigerung der Kundenzufriedenheit schaffen.

Sie werden in die Prinzipien des Lean Managements eingeführt, die auf der Eliminierung von Verschwendung in Prozessen basieren. Durch die Integration von LEAN in Six Sigma lernen Sie, Engpässe zu identifizieren und zu beseitigen, die Prozessgeschwindigkeit zu erhöhen und die allgemeine Effizienz zu steigern. Werkzeuge wie Value Stream Mapping, 5S, Kaizen und andere werden ein integraler Bestandteil Ihrer Qualifikation sein, wodurch Sie in der Lage sein werden, umfassendere und tiefgreifendere Verbesserungen in Unternehmen voranzutreiben.

Zusätzlich zur Beherrschung des DMAIC-Meilensteinkonzepts und der fortgeschrittenen Six Sigma-Techniken werden Sie in der Lage sein, den kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit LEAN-Methoden zu unterstützen und zu fördern. So sind Sie nicht nur als Prozessverbesserungsspezialist, sondern auch als treibende Kraft für operative Exzellenz gerüstet.

Die Six Sigma Akademie Deutschland® bietet Ihnen einen holistischen Ansatz zur Prozessoptimierung. Durch die Verschmelzung von Six Sigma und LEAN bereiten wir Sie darauf vor, jede Herausforderung im Bereich der Prozessoptimierung zu meistern und echten Mehrwert für Ihr Unternehmen zu schaffen. Treten Sie der Elite der Prozessoptimierer bei und werden Sie ein wahrer Six Sigma Black Belt-Experte mit umfassenden LEAN-Kenntnissen.

six sigma black belt
International annerkanntes Zertifikat

Normkonform zu wichtigen Standards

standards 4

mit einem zertifizierten Lerndienstleister

zertifikatssiegel dekra 9001

Führungskräfte und Manager:

Personen in leitenden Positionen, die eine tiefere Kenntnis der Six Sigma-Methodik erlangen möchten, um in ihren Abteilungen oder Unternehmen Prozessverbesserungen zu initiieren und zu überwachen.

Prozessverantwortliche und Prozessmanager:

Fachleute, die direkt für Geschäftsprozesse verantwortlich sind und nach Möglichkeiten suchen, diese Prozesse effizienter und effektiver zu gestalten.

Qualitätsbeauftragte und Qualitätsmanager:

Fachleute, die in Qualitätsmanagement- oder Qualitätssicherungsfunktionen tätig sind und ihr Toolset erweitern möchten, um Qualitätsschwankungen zu reduzieren und die Prozessperformance zu verbessern.

Projektmanager:

Personen, die Projekte leiten und sicherstellen möchten, dass sie über die besten Werkzeuge und Techniken verfügen, um ihre Projekte effizient und mit hohen Qualitätsstandards durchzuführen.

Teamleiter und Supervisoren:

Personen, die Teams oder kleinere Gruppen beaufsichtigen und nach Wegen suchen, ihre Prozesse zu verbessern und ihre Teams effektiver zu machen.

Berater und interne Coaches:

Externe oder interne Fachleute, die Unternehmen bei der Implementierung von Verbesserungsprojekten unterstützen und sicherstellen möchten, dass sie über ein umfassendes Verständnis der Six Sigma-Methodik verfügen.

Neueinsteiger im Qualitätsbereich:

Personen, die neu in Qualitätsrollen oder in verwandten Bereichen sind und ein solides Fundament in Six Sigma als Sprungbrett für ihre Karriere benötigen.

Fachkräfte aus den Bereichen Produktion, Logistik und Service:

Mitarbeiter aus diesen operativen Bereichen, die Prozessverbesserungen in ihren jeweiligen Funktionen durchführen möchten.

Die Six Sigma Green Belt Qualifizierung ist vielseitig und kann Fachleuten aus einer Vielzahl von Branchen und Funktionen helfen, ihre Fähigkeiten zu erweitern und ihren Beitrag zur Prozessverbesserung in ihren Organisationen zu maximieren.

Grundlagen erlangen und erweitern:

  • Ein fundiertes Verständnis der Six Sigma-Methodik, LEAN-Prinzipien und Philosophie entwickeln.
  • Den DMAIC-Zyklus (Define, Measure, Analyze, Improve, Control) sowie LEAN-Werkzeuge wie Value Stream Mapping und 5S vollständig verstehen und anwenden können.

Fachwissen aufbauen und vertiefen:

  • Die Fähigkeit erlangen, statistische Methoden zur Datenanalyse und LEAN-Ansätze zur Identifizierung von Verschwendung anzuwenden.
  • Die Kompetenz entwickeln, Six Sigma-Werkzeuge wie Prozessmapping und Ursache-Wirkungs-Diagramme sowie LEAN-Methoden wie Kaizen und kontinuierliche Verbesserung effektiv einzusetzen.

Praktische Anwendung meistern:

  • Das im Kurs Gelernte in realen oder simulierten Projekten anwenden und dabei sowohl Six Sigma als auch LEAN-Techniken kombinieren.
  • Ein kombiniertes LEAN Six Sigma Verbesserungsprojekt erfolgreich präsentieren und verteidigen können.

Karrierechancen erweitern:

  • Mit der Zertifizierung die Möglichkeit erhöhen, in der beruflichen Laufbahn aufzusteigen oder neue Karrieremöglichkeiten in den Bereichen Prozessoptimierung und operative Exzellenz zu erschließen.
  • Als qualifizierter Experte nicht nur Prozessverbesserungen, sondern auch LEAN-Initiativen in Unternehmen initiieren und leiten können, um maximale Effizienz und Kundenwert zu erreichen.

Allgemein

  • Einführung: Six Sigma, Historie, Hintergründe
  • Einführung in das AGILE Projektmanagement
  • Aufbau des Phasenmodells (DMAIC-Zyklus)
  • Klassische Organisation von Six Sigma – eine eigene Sprache
  • Rollenkonzept und Verantwortungen der Six Sigma Akteure

Define – Projektklärung und -definition

  • Ermittlung der Kundenanforderungen (VOC-CTQ-Matrix 1)
  • Projektdefinition zur Erfassung der Ausgangssituation (Baselining)
  • Zusammenstellen des Projektteams
  • Festlegen von Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Prozessdarstellung mithilfe des SIPOC

Measure – Messung und Bewertung des IST Zustand 

  • Projektreview
  • Erhebung der Einflussgröße und Antwortgrößen
  • Datenerhebungsplan erstellen und Daten grafisch darstellen
  • Stichprobenberechnung
  • Einführung Minitab® (Überblick über die Standard-Statistiksoftware)
  • Eignung des Messsystems (Prüfmittelfähigkeit)
  • Multi-Vari-Bild

Analyze – Ermittlung der Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge

  • Projektreview
  • Herausstellen der Kernursachen mit grafischen/statistischen Werkzeugen
  • Prozessdarstellung (Ist-Prozess)
  • Statistische Tests
  • Korrelationsanalyse (Analyse der Zusammenhänge)

Improve – Verbesserungen pilotieren und Risiken eindämmen

  • Projektreview
  • Systematisches Entwickeln von Lösungen
  • Implementieren von Lösungen
  • Prozessdarstellung (Soll-Prozess)

Control – Verbesserungen dauerhaft sicherstellen und Projekt abschließen

  • Projektreview und Lessons Learned
  • Verbesserung nachhaltig verankern
  • Statistische Prozesskontrolle
  • Projektdokumentation

Unternehmensweite Wirkung

  • Unternehmensperspektive und Führung
  • Organisationsbezogene Ziele und Motivation
  • Strategisches Six Sigma Konzept

Changemanagement

  • Veränderungsmanagement nach Kotter
  • Kulturelle Veränderung mit Six Sigma
  • Herausforderung Six Sigma Change-Agent

Geschäftsprozessmanagement

  • Ablauf-, Aufbau- & Matrixorganisation
  • Kundenstimme  (VoC) bzw. Kundenanforderungen detailliert bestimmen
  • Geschäftsergebnisse: Kennzahlen, Benchmarking, finanzielle Vorteile

Projektmanagement

  • Projektauftrag und -planung
  • Management- und Planungswerkzeuge
  • Agiles Projektmanagement (SCRUM-Sigma)

Team- und Konlfiktmanagement

  • Teamrollen und Teamführung
  • Krisenmanagement
  • Motivation & Achtsamkeit

Define-Erweiterungen: Projektdefinition und Projektauftrag

  • Projektauswahl
  • Projektbestimmung und -abgrenzung
  • COPQ (Cost of poor Quality)

Measure-Erweiterungen: Prozess verstehen und bewerten

  • Prozessdarstellung und -dokumentation
  • Wahrscheinlichkeiten und nichtlineare Statistik
  • Eigenschaften und Anwendung von Werteverteilungen
  • Messsystem: Messmethoden

Analyse-Erweiterungen: Prozess analysieren und Parameter bestimmen

  • Beschreibende Datenanalyse: Multivariate Studien, Beziehungen zwischen Variablen beschreiben
  • Hypothesentests u.a. Statistische vs. praktische Signifikanz; Punkt- und Intervallschätzungen, Vergleichstest, Goodness-of-fit-test, ANOVA

Improve-Erweiterungen: Prozesse verbessern

  • Design of Experiment (DoE)
  • Wirkungsflächendiagramm. Experimente planen und organisieren, Designprinzipien
  • Experimente entwerfen und analysieren, das Taguchi Robustheitskonzept, Mischexperimente
  • Konzept der evolutionären Veränderungen (EVOP)

Control-Erweiterungen: Verbesserungen nachhaltig sichern

  • Statistische Prozesskontrolle
  • Advanced Processcontrol
  • Messsytem-Nachanalyse

Design for Six Sigma (DfSS)

  • Quality Function Deployment (QFD)
  • Robustes Design und robuste Prozesse: Noise Strategien, Toleranzdesign, Toleranz und Prozessfähigkeit berechnen
  • D-FMEA vs. P-FMEA sowie Geschäftsprozess FMEA
  • Design for X: Cost, manufacturability, quality, test, ..
LEAN Management
  • Toyota Produktionssystem
  • LEAN Messgrößen
  • Poka Yoke
  • SMED Konzept
  • LEAN Administration
  • Enpasstheorie (ToC)
  • KANBAN System
  • Visual Management
  • Wertstromdesign

Das schlanke Unternehmen 

  • LEAN Mindset: Lean Philosophie, Toyota Prinzipien, Innere Haltung & Einstellung im LEAN-Thinking
  • LEAN Concept: Theory of Constraints (ToC), Wertschöpfung und Verschwendung, Durchlaufzeitreduktion
  • LEAN Toolset: Visual factory, SMED Umsetzung, KANBAN vertiefend, Poka-Yoke im Detail, Total Productive Maintenance (TPM), erweiterte Wertstommethode (VSM)
  • LEAN Simulation: Erleben der theoretischen Aspekte und Transfer mittels lebhaften und interaktivem Planspiel.

Die Zertifizierung soll internationalen Standards entsprechen:

Sicherstellen, dass das erlangte Wissen und die Fähigkeiten den Anforderungen von internationalen Standars wie ASQ oder ISO genügen.

  • Methodisches Six Sigma Wissen nachweisen
    Das gesamte LEAN Six Sigma Black Belt Wissen in verschiedenen Prüfung unter Beweis stellen
    -> Dies ist unmittelbar nach der theoretischen Ausbildung erreicht
    -> Sie erhalten ein international anerkanntes LEAN Six Sigma Black Belt Zertifikat (Methode) als Nachweis
    -> Den Nachweis erbringen Sie durch aktive Mitarbeit in der Schulung und durch Bestehen von Prüfungen
  • Praktisches Können in zwei Projekten nachweisen:
    Die Fähigkeit demonstrieren, reale Six Sigma-Projekte effektiv zu leiten und umzusetzen
    -> Dies ist nach Durchführung von zwei eigenen Qualifizierungsprojektes in Ihrer Organisation erreicht
    -> Sie erhalten ein international anerkanntes & normkonformes LEAN Six Sigma Black Belt Zertifikat (Praxis) als Nachweis
    -> Den Nachweis erhalten Sie durch die Einreichung Ihres Projektes und nach Abnahme durch unser Zertifizierungsgremium

Kontinuierliche Weiterentwicklung:

Nach der Zertifizierung sollten Sie bestrebt sein, die Six Sigma-Kompetenzen durch regelmäßige Weiterbildungen oder Projektarbeit aufrecht zu erhalten.

    Unterschied zwischen Lean Six Sigma und Six Sigma

    Six Sigma fokkusiert sich auf Qualtitätsverbesserung und Fehlerreduktion, während LEAN aus Verschwendungseliminierung und kontinuierliche Verbesserung abzielt. LEAN Six Sigma verbindet die Effizienz von LEAN Methoden mit der Präszision von Six Sigma, um Prozesse zu optimieren.

     

    Mer zu speziellen LEAN Inhalten finden sich auf https://www.lean-akademie-deutschland.de

     

    SixSigma

    Lean Six Sigma Black Belt Ablauf

    Sehen Sie hier die unterschiedlichen Abläufe, abhängig vom gewählten Format

    LEAN Six Sigma Black Belt Präsenzkurse | 20 Tage in 6 Blöcken

    • Block 1 | 4 Tage
      • Start am ersten Tag um 10:00 Uhr
      • Ende am letzen Tag um 15:30 Uhr
    • Block 2 | 4 Tage
      • Start am ersten Tag um 10:00 Uhr
      • Ende am letzen Tag um 15:30 Uhr
    • Block 3 | 2 Tage
      • Start am ersten Tag um 10:00 Uhr
      • Ende am letzen Tag um 15:30 Uhr
    • Block 4 | 3 Tage
      • Start am ersten Tag um 10:00 Uhr
      • Ende am letzen Tag um 15:30 Uhr
    • Block 5 | 4 Tage
      • Start am ersten Tag um 10:00 Uhr
      • Ende am letzen Tag um 15:30 Uhr
    • Block 6 | 3 Tage
      • Start am ersten Tag um 10:00 Uhr
      • Ende am letzen Tag um 15:30 Uhr
    • Prüfung | Online
      • Die Prüfung findet am letzten Schulungstag statt
      • Das Ergebnis wird sofort ausgewertet

    LEAN Six Sigma Black Belt Hybridkurs

    • In Planung 
    • Voraussichtlich ab Q2 / 2024

     

     

     

    LEAN Six Sigma Black Belt E-Learning / Online Kurs | ca. 200 h

    • E-Learning | Onlinekurs
      • Sie lernen sebstständig und selbstgestuert
      • 24/7 Verfügbarkeit des Kurse
      • Keine Zeitlimitation
    • Prüfung | Prüfungskurs
      • Übungsmodul zur Prüfung
      • Generalprobe zur Zertifikatsprüfung
      • Die Prüfung findet nach dem Kurs statt
      • Das Ergebnis wird sofort ausgewertet

     

     

    Six Sigma Black Belt Inhouse Kurs 

    • Kontaktaufnahme | Treten Sie mit uns in Kontakt
    • Auftragsklärung 1 | per E-Mail oder Telefon
    • Auftragsklärung 2 (optional) | per Videokonferenz
    • Erstellung eines Angebots | per Mail
    • Freigabe des Angebots | Erteilung des Auftrags
    • Qualifizierungsabstimmung | Termine & Co.
    • Kursumsetzung | je nach Kursformat & Umfang
    • Rechnungslegung | per E-Mail
    • Feedbackgespräch | per Videokonferenz